Oringen 2018 Höga Küsten
July 21, 2018
Vom 21. Juli 2018 - 27. Juli 2018 findet der Oringen in Höga Küsten statt.
Training Guntelsey
June 27, 2018
Heja Corina!
June 22, 2018
Corina Hüni hat sich für die EYOC in Veliko Tarnovo (Bulgarien) vom 27.06. bis 02.07.2018 selektioniert!
Wir gratulieren dir ganz herzlich und wünschen dir viel Erfolg!
Bald heisst es Koffer packen und los in das internationale OL-Abenteuer....
FamCOOL Thierachern
May 11, 2018
Wunderschönes, warmes Wetter; eine gute Infrastruktur und ein motiviertes Team sorgten an der ersten FamCOOL-Etappe der OLG Thun für einen gelungenen Anlass.
Die begeisterten Rufe während der Rangverkündigung der sCOOL-Etappe wiesen uns den Weg zum Schulhaus Kandermatte in Thierachern. Die Stimmung unter den anwesenden Kindern war ausgelassen. Beste Voraussetzungen also, dass im Anschluss einige der Kinder noch bleiben und das neu Erlernte umsetzen würden.
Dank der professionellen Vorarbeit des Projektteams und dem zur Verfügung gestellten Material, war es für einmal eine kleine Sache für uns den Anlass durchzuführen.
Nebst der Jugi und einigen Familien welche mit Freude die Posten "Irrgarten-OL", "Badgefischen", "Einkaufen" und natürlich die verschiedenen Bahnen absolvierten, hatten wir auch noch das Glück, ein Musiktheater im Schulhaus zu haben. Dies verhalf zu gehörig Laufkundschaft, die wir auch kräftig zu motivieren versuchten.
Es gab sogar Kinder, welche auf die Vorstellung verzichteten um länger OL machen zu können...
Judith Wyder gewinnt Silber!
May 07, 2018
Nur gerade 5 Monaten nach der Geburt ihres Kindes gewinnt Judith an der Europameisterschaft im Tessin Silber über die Sprintdistanz!!!
Zur Eröffnung der EOC 2018 (European Orienteering Championsship) stand der Sprint auf dem Programm. Am Morgen fand die Qualifikation auf der Karte Bellinzona statt. Judith zeigte mit einem sauberen Lauf und nur 30 Sekunden in ihrem Heat auf, dass mit ihr zu rechnen ist.
Beim Final am Nachmittag zeigte Judith, dass sie bereits physisch und technisch auf absolutem Weltklasseniveau laufen kann. Mit 24 Sekunden musste sie sich nur von Tove Alexandersson geschlagen geben. Was für eine Geschichte! Nur gerade 5 Monate nach der Geburt ihrer ersten Tochter, konnte sie aufzeigen, was für eine Spitzenläuferin sie ist.

Die gesamten Resultate findest du hier.
Wir hoffen, dass du diesen grossen Erfolg ein wenig Feiern kannst und dich dann mit deiner Lockerheit auf die Sprintstaffel vom Donnerstag vorbereiten kannst :) Herzliche Gratulation !!!
4. Nationaler / SOM
April 16, 2018
Am letzten Wochenende fanden in der Region Bern zwei Nationale Events statt. Das BeOL Nachwuchsteam kombinierte das Lager gleich noch mit diesem Wochenende. Einige gute Resultate wurden erlaufen und die Kinder zeigten auf, dass unser Lager sie um einiges weitergebracht hat....
Am Samstag stand der 4. Nationale auf der Karte Junkholz Süd statt. Der OL wurde in Form eines Mitteldistanzrennens ausgetragen. Kleine Fehler bedeuteten oft schon einen grossen Zeitverlust. Da erst spät gestartet wurde, war erst um 10.30 Abfahrt beim Ferienhaus Wyssachen. Das Wetter spielte sehr gut mit. Alle Jüngeren wurden mit Leitern an den Start begleitet. Der Wald bot viele grüne Flecken mit einigen guten belaufbaren Teilen sowie einem Graben (inkl. Bach) gegen Ende der Bahn. Die Kinder zeigten gute bis sehr gute Resultate. Einen Podestplatz erreichten: Elin Neuenschwander (3. Platz/ D14), Andina Wagner (2. Platz/ D10). Die komplette Rangliste findest Du hier.

Am späteren Nachmittag ginge es ein letztes Mal zurück nach Wyssachen. Dort angekommen mussten alle Kinder ihre Sachen für die Abreise bereits vorbereiten. Am Abend wurde noch einmal im Dachstock viele Spiele (inkl. dem Busfahren) gespielt. Alle waren aufgedreht und konnten erst spät einschlafen. Am Sonntagmorgen mussten alle zuerst ihr Gepäck nach draussen schaffen und danach wurde die Hütte geputzt. Hier gilt es zu erwähnen, dass die Hütte nie ohne unsere treuen Helfer sauber geworden wäre (HERZLICHEN DANK!). Das Wetter war wiederum traumhaft. In Bäriswil angekommen waren einige Kinder sehr nervös, wie so immer an einer Staffel. Wo gilt es zu übergeben? Wo befindet sich der Zieleinlauf? Wo hole ich meine Karte? Wo ist das Ziel? Diese Fragen beantworteten wir den Kindern natürlich gerne und schauten uns in Ruhe alles an. Um 10.30 ging es los, der erste Massenstart erfolgte. Die Staffel war ein voller Erfolg und einige sehr gute Resultate schauten heraus. Podestplätze erreichten: Linus Niederhauser, Yorick Züblin und Joel Messerli (2. Platz/ H14); Elin Neuenschwander, Nellie Torpo und Céline Hofer (2. Platz/ D14). Die komplette Rangliste findest Du hier. Herzliche Gratulation für die tollen Leistungen aller Kinder in dieser Woche! Ein grosser Dank geht auch an Fredi Müller (Chef des Lagers) sowie allen anderen Leitern.
Wir hoffen, dass auch nächstes Jahr ihn Vaumarcus wieder so viele Kinder beim Lager mitdabei sind!
OL-Lager in Wyssachen
April 15, 2018
Am Montag starteten drei Büsschen und viele Leiter mit ihren Privatautos Richtung Huttwil. Mit über 45 Kindern war das Lager voll. Das Wetter war überwiegend sonnig und angenehm. Eine super Trainings/Wettkampfwoche folgte.....
Das Sunneheim Wyssachen ist ein relativ grosses Lagerhaus inkl. RUTSCHE! Diese musste natürlich am Montag als erstes ausprobiert werden. Sie führte vom obersten Stock hinaus auf die Wiese. Ebenfalls der Fussballplatz und der Basketball/Federball Hartplatz wurden bereits am ersten Tag rege genutzt.
Am Montag Nachmittag stand das erste OL Training auf dem Programm. Im Rotwald wurde das Querlaufen geübt. Ebenfalls gab es in diesem kleinen, aber feinen Wäldchen den ersten TourOL. Der erste Tour startete in Form eines Massenstarts. Am Abend spielten viele noch Basketball oder Fussball. Am Abend startete Fredi mit dem Einführungsabend. Jeden Abend gab es ebenfalls die gute Nachtgeschichte mit den Waltgeistern. Diese waren sehr beliebt bei den kleineren Teilnehmern.
Am Dienstag stand der Chlinegg/Huttwilwald auf dem Programm. Dieser war nur gerade 5min vom Ferienhaus entfernt. Am Morgen trainierten wir im flacheren Teil Routenwahl/Querlaufen. Für das Mittagessen gingen wir zum Haus zürück. Dies war eine gute Entscheidung. Es regnete kurz und nach dem der Regen aufgehört hatte, konnten wir uns wieder aufmachen. Am Nachmittag wurde der steilere Teil des Waldes in Angriff genommen. Die Bahn war gespickt mit einigen kniffligen Routenwahlentscheidungen! Die Kinder waren danach relativ Müde und hatten am Abend frei. Es wurde wieder viel draussen gespielt inkl. Rugby/American Fottball, (Liteversion), was den Kindern sehr gefiel.
Am Mittwoch stand der Schmidwald auf dem Programm. Dort wurde die Kompasstechnik geübt. Den Launch assen wir bei super schönem Wetter in der Nähe des "Sennjöggls". Am Nachmittag wurden die Bahnen mit zusätzlichen kleinen Routenwahlen erschwert. Danach fand noch der TourOL statt, danach waren alle kaputt. Am Abend wurde von Severin noch Ski-OL erklärt und näher gebracht.
Der Donnerstag startete mit einem Higlight. Mit der Bergwald Staffel zusammen mit der ol norska. Der Event war eine voller Erfolg, die Teams wurden zusammengemischt und so lehrte man neue Freunde kennen. Am Nachmittag wurde für die grösseren Teilnehmer ein Pisten Tag simuliert. Mit den Kleineren wurden ebenfalls OL technische Aspekte angeschaut. Nach dem frühen Nachtessen ging es mit den Büsschen zum Lagerhaus der ol norska für den Nacht OL. Dieser wurde von ihnen organisiert und war ein voller Erfolg! Einen herzlichen Dank an dieser Stelle!
Am Freitag war ein ruhiger Tag angesagt. Im Blattenberg wurde noch einmal mit dem Kompass das "Finetuning" verbessert. Am Nachmittag gab es auf der neuen erstellten Karte "Wyssachen Ferienhaus" von Jürg Däppen den TourOL. Viele Kinder wollten noch ein zweites Mal ohne Karte laufen und so wurde doch nichts aus einem ruhigen Tag.
Frühling am Thuner OL
April 02, 2018
Gutes Wetter, schöne Lage und viele motivierte Helfer - die Bedingungen für den Thuner OL vom 2. April waren optimal. Dies sahen wohl auch die zahlreichen Läufer so, die am Ostermontag nach Uttigen strömten. Wer sich in den Heimbergwald wagte wurde mit anspruchsvollen Bahnen und interessanten Postenstandorten belohnt. Den positiven Rückmeldungen zufolge hatte das Bahnlegerteam also ganze Arbeit geleistet und das beste aus dem sonst unbeliebten Hartlisberg herausgeholt. Auch sonst klappte der Lauf ohne grössere Zwischenfälle - und gab es sie trotzdem einmal, so wurden sie von allen Ressorts rasch und kreativ behoben.
Es überrascht wohl kaum, dass sogar die Festwirtschaft am Ende mit Hot Dogs, Risotto, Grilladen und sogar Sandwiches an ihre Grenzen kam: Mit fast 600 Teilnehmern war nämlich auch der diesjährige Thuner OL ein Erfolg und fast schon rekordverdächtig.
Vielen Dank an alle, die vor, während und nach dem Lauf in unterschiedlichsten Bereichen im Einsatz waren.
(Fotos zum Durchklicken)
Osterstaffel
April 01, 2018
An der diesjährigen, bei den "üblichen" Bedingungen (sprich: nass-kalt) durchgeführten Osterstaffel avancierte das Team der OLG Thun mit dem süssen Phantasienamen "Crèmeschnitte" beinahe zur "Crème de la Crème": Während der gesamten Staffel waren Severin Müller, Corina Hüni, Dominic Müller und Felix Haller zuvorderst mit dabei, so dass am Schluss nach knapp 3 Stunden Laufzeit nur gerade 1 Minute für den Sieg fehlte. Die Freude war dennoch riesig, denn mit einem sicheren Vorsprung von über 6 Minuten auf die nächsten Verfolger sicherten sich die vier den hochverdienten 2.Rang!
Bei der Osterstaffel ist es üblich, dass die drei erstplatzierten Teams ihren Preis erst gegen eine zusätzliche Anstrengung erhalten. Wie es sich für ein Osternest gehört, wurde es im Wald versteckt. Für die vier kecken Thuner war es aber ein Leichtes, auch diesen zusätzlichen Posten auf Anhieb finden ;-)
Waldputzete 2018
March 25, 2018
Am Samstag 24.3. wurden wir wiederum von der Burgergemeinde Strättligen zur Waldputzete eingeladen. Rund 15 OLGler von jung bis alt folgten dem Aufruf und halfen mit im Gebiet Witau einen Hang vom Astwerk zu befreien welchen nach den Holzschlagarbeiten liegen geblieben war.
Die Äste werden später gehäckselt und einem Fernwärmeverbund weiter gegeben.
Während der fast 4 Stunden kräfteraubender Arbeit waren nebst Fleiss und Durchhaltewillen vor allem von den jüngeren Helfern ganz oben im Steilhang Kletterfähigkeiten gefordert.
Nach getaner Arbeit wurden die Helfer bei der Waldhütte versorgt und die Gemeinschaft mit verschiedenen Waldbenützern und Besitzern gepflegt.
älter als March 24, 2018